Der sächsische Adel ergänzte sich durch Zuwanderung und Integration. Die Bewältigung dieser Aufgabe zeigt sich auch anhand der Beiträge im Band II der „Lebensbilder des sächsischen Adels“. Die Aufsätze behandeln die Familie von Taube, die ursprünglich aus dem Baltikum stammt, die irischstämmige Familie O´Byrn in Sachsen, Carl Gotthelf von Hundt und Altengrottkau, Graf Hermann zu Münster aus Westfalen, Gottlob Adolf Ernst von Nostitz und Jänkendorf sowie Konrad von Holleufer-Kypke. Vorgestellt wird ferner das Schicksal von Margarete von Helldorff, die kürzlich für die Rettung der Jüdin Eva Büttner vor den Nationalsozialisten von Israel unter die Gerechten unter den Völkern aufgenommen wurde. Der Band kann über den Buchhandel oder direkt beim Via Regia Verlag bestellt werden (www.via-regia-verlag.de). Dort ist auch bereits der Band „Lebensbilder des sächsischen Adels I“ erschienen.

Lebensbilder des sächsischen Adels II

hrsg. von Lars-Arne Dannenberg und Matthias Donath

192 S., zahlreiche s/w-Abb., 17,90 Euro

ISBN-Nr. 978-3-944104-13-3