Dr. Matthias Donath und Dr. Lars-Arne Dannenberg vom Zentrum für Kultur//Geschichte konzipierten für den Schlossbetrieb Nossen/Kloster Altzella die Ausstellung „Auf der falschen Seite.

Die Teilung Sachsens 1815 und der sächsische Adel“. Aufgrund der Beschlüsse des Wiener Vertrages verlor Sachsen nahezu zwei Drittel seines Landes an Preußen. Die Ausstellung thematisiert anhand spannender Exponate, die zu großen Teilen von sächsischen Adelsfamilien zur Verfügung gestellt wurden, wie innerhalb des Adels auf die Landesteilung reagiert wurde.