Sächsische Heimatblätter Heft 3/2015

Heft 3/2015: Wurzen. Tag der Sachsen 2015

  • Jörg Röglin: Editorial      S. 173
  • Uwe Ulrich Jäschke: Wurzen – in aller Munde  S. 174-187
  • Volkmar Geupel: Wildbeuter der Steinzeit. Die ersten Siedler im Wurzener Land  S. 188-193
  • Ralf Thomas: Wurzens anfängliche Bindung an Mageburg. Die Situation zur Zeit der Ersterwähnung im Jahr 961  S. 194-197
  • Wolfgang Ebert: Wurzen. Wechselvolle Geschichte einer sächsischen Kleinstadt  S. 198-218
  • Alexander Wieckowski: Das Wurzener Kollegiat- und evangelisch-lutherische Domstift St. Marien  S. 219-227
  • Andrea Sander: Der Dom St. Marien und die Kirche St. Wenceslai zu Wurzen  S. 228-237
  • Wolfgang Ebert: Das Wurzener Land. Geschichte einer historischen Landschaft und Wandlungen eines Begriffs  S. 238-243
  • Matthias Donath: Schlösser und Herrenhäuser im Wurzener Land     S. 244-251
  • Michael Schwibbe/Wulf Skaun: Wurzens Wirtschaft. Vom Werden und Wachsen seiner mittelständischen Industrie  S. 252-264
  • Ewald Hausmann: Währungsverhältnisse in und um Wurzen im Mittelalter und im 20. Jahrhundert  S. 265-269
  • Wulf Skaun: Wurzens Schicksalstage im April 1945. Vor 70 Jahren wurde der Domstadt ein zweites Leben geschenkt  S. 270-277
  • Wulf Skaun: Wurzens Wendegeschichte 1989/90. Eine komprimierte Darstellung der Ereignisse  S. 278-284
  • Sabine Jung: Wurzener Köpfe. Eine Auswahl  S. 285-290
  • Jens Blecher: Hermann Ilgen. Ein Mäzen aus Wurzen  S. 291-297
  • Ingrid Leps: Hans-Peter Hund. Ein Meister auf der Klaviatur der Farbtöne  S. 298-300
  • Jürgen Schmidt: Der Wurzener Stadtwald. Aus einem Truppenübungsplatz wird Wurzens größtes geschlossenes Aufforstungsgebiet  S. 301-313
  • Jens Müller: Der Wachtelberg am Mühlbachtal  S. 314-319
  • Jürgen Schmidt: Der Wurzener Geschichtes- und Altstadtverein stellt sich vor  S. 320-321
Preis: 12.00 EUR
inkl. 7 % MwSt.
Anzahl:
Webseite www.webdesigner-profi.de