Etwa 70 Millionen Menschen in Europa gehören einer der 337 nationalen Minderheiten und Volksgruppen

an. Die Herausbildung von Nationalstaaten für eine Mehrheitsbevölkerung führte zum Entstehen von nationalen Minderheiten. Minderheiten sind seither durch Vertreibung und Assimilation bedroht. Doch Minderheiten bereichern Europa! Ihr Verlust würde zu einer kulturellen und sprachlichen Verarmung führen. Minderheiten können einen Vorteil für die Mehrheitsgesellschaft darstellen, weil sie Brücken über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg bauen. Die Wanderausstellung stellt den Wert von Minderheiten im Zuge der Herausbildung von Nationalstaaten dar. Schwerpunkt sind die nationalen Minderheiten in Deutschland sowie die deutschen Minderheiten in anderen europäischen Ländern. Zugleich wird gefragt, ob und wie es gelingen kann, das kulturelle Erbe von Minderheiten weiterzutragen.

Angaben zur Ausstellung und zu den Ausleihkonditionen finden Sie hier.

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok