Am 6. November 2014 wurde in Göda im Beisein des Vorsitzenden des Kulturkonvents Oberlausitz-Niederschlesien, Landrat Bernd Lange, und der Beigeordneten für Kultur des Landkreises Bautzen, Birgit Weber, der Wegweiser zu Stätten den Reformation in der Oberlausitz, Nordböhmen und Niederschlesien vorgestellt. Der geographische Rahmen reicht von Kamenz im Westen bis Breslau im Osten und Mlada Boleslaw im Süden. Auf 60 Seiten stellen Dr. Lars-Arne Dannenberg und Dr. Matthias Donath 30 Orte vor, an denen die Ereignisse der Reformation und ihre Folgen bis heute sichtbar sind. Der Wegweiser erscheint in einer deutschen, einer tschechischen und einer polnischen Ausgabe. Er wurde mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien gefördert.

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.