Am 8. Dezember 2018 wurde die nunmehr sechste Ausstellung eröffnet, die das Zentrum für Kultur//Geschichte im Jahr 2018 inhaltlich betreut hat. Im Mai wurde das ZKG mit der Neukonzeption des Heimatmuseums Radeburg beauftragt. Nach Sichtung der aufgrund der Sanierung des Gebäudes ausgelagerten Museumsbestände wurden die inhaltlichen Schwerpunkte für die Museumsräume festgelegt und mit Ausnahme der Texte im künftigen Heinrich-Zille-Kabinett sowie der Beschriftung der archäologischen Objekte sämtliche Texte entwickelt. Das Heimatmuseum schildert die Geschichte der sächsischen Kleinstadt von den Anfängen bis zur Gegenwart. Erstmals wird auf die Bedeutung als Karnevalshauptstadt Sachsen hingewiesen. Attraktionen der Ausstellung sind u.a. der "Zinnschatz", die Sammlung der Radeburger Schützengesellschaft, Waffen sowie Mobiliar aus dem 19. Jahrhundert. Am Beispiel der Schuhmacherwerkstatt der Familie Hasenpflug wird die Bedeutung des Handwerks für die Entwicklung der Kleinstadt vorgestellt.

Das Zentrum für Kultur//Geschichte verantwortete 2018 die Neugestaltung von zwei Dauerausstellungen (Dommuseum Meißen, Heimatmuseum Radeburg) und von vier Sonderausstellungen (Museum Mühlberg 1547, Wenceslaikirche Wurzen, Schloss Pillnitz, Schloss Weesenstein). Außerdem erstellten wir ein Konzept zur Neugestaltung des Stadtmuseums Niesky.

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok